VALLIS POENINA AUF EINE ANDERE ART…

Die kulturellen Wurzeln aller Menschen sind eng mit ihrer landwirtschaftlichen Produktion und der Art, wie sie sich ernähren, verbunden. Die beste Art und Weise, ein Gebiet und seine Bewohnerinnen und Bewohner zu verstehen, ist daher die Entdeckung seiner gastronomischen Traditionen. Tatsächlich führt die Industrialisierung jedoch zu einer Standardisierung von Lebensmitteln. Als Destination mit reichen und vielfältigen kulinarischen Traditionen engagiert sich das Wallis in diesem Zusammenhang für die Aufwertung seines Erbes, um es zu bewahren. Genau dieses Ziel unterstützt Slow Food, eine führende Bewegung mit einer Million Unterstützerinnen und Unterstützern in 160 Ländern, mit dem Projekt Slow Food Travel, mit Unterstützung des Kantons und des Bundes durch den Fonds Innotour.

Slow Food Travel bietet Ihnen daher einige exklusive Touren zur Entdeckung der Walliser Agrarproduktion und der daraus resultierenden Gastronomie an. Die Programme werden in kleinen Gruppen von 8 bis maximal 15 Personen durchgeführt und sind so konzipiert, dass sie lehrreich sind, dass sich die Menschen treffen und Ideen austauschen können und natürlich auch schmackhaft sind. Slow Food möchte Sie in seine Welt des guten, sauberen und fairen Essens für alle einführen. Und vor allem, Ihnen unvergessliche Erlebnisse ermöglichen!

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END